Gemeinwohl

Public value

Ressourcen dienen dem Gemeinwohl

Die unternehmerische Verantwortung endet nicht mit dem Erstellen einer Finanz- Bilanz. Bei uns wird die Nachhaltigkeit seit Jahrzehnten gelebt. In unserem täglichen Tun und Handeln versuchen wir, so wenig wie möglich Ressourcen zu verbrauchen und effizient zu arbeiten und so eine optimale Öko-Bilanz im Sinne des Klimaschutzes zu erreichen.

Immer auf der Suche nach neuen Innovationen stellen wir hier die vielfältigen Möglichkeiten eines Gesteins vor, wie es in seiner Zusammensetzung einzigartig ist in Deutschland:

Den Phonolith

Phonolith als Zementersatz

Ohne Zement geht nichts: Kein Haus, keine Straße oder Brücke wäre denkbar ohne dem Bindemittel aus Kalkstein. Und der globale Bauboom hält an, doch für das Klima ist Zement eine massive und meist unterschätzte Bedrohung. Die Zementherstellung allein verursacht zwischen fünf und acht Prozent der weltweiten CO2-Emissionen.

Auch im ZDF- Beitrag vom 13.05.2018 "Zement der heimliche Klimakiller" kommt der Baustoff nicht all zu gut weg.
"Zement gilt zwar als Dreckschleuder – aber gleichzeitig als alternativlos, um den schier endlosen Hunger nach Beton und Baustoffen zu stillen. Doch stimmt das, oder ist das nur ein Vorwand der großen Konzerne, die sich Innovationen versperren? Welche Alternativen gibt es zu Zement, und wie können wir mit weniger von der dreckigen Masse auskommen?"

Wertes ZDF-Team, Ihr könnt aufhören mit suchen, im Kaiserstuhl gibt es einen umweltfreundlicheren Zusatzstoff, denn...

Wir haben was gegen den Klimawandel

Unser Phonolith ist ein aktiver Zementersatz mit einer beachtlichen Ökobilanz. Im Beton beigemischt kann er fast ohne Festigkeitsverluste 25% des Zementgehaltes ersetzen.

Was bedeutet das für die Umwelt?

Mit unserem Phonolith tragen wir dazu bei, unseren Heimatstandort in eine klimaneutrale Gemeinde zu verwandeln. Und obwohl wir darauf schon ein bißchen stolz sind, genügt uns das natürlich nicht.

Wir ruhen uns nicht auf dem Erreichten aus, sondern forschen gerade deshalb weiter nach neuen Innovationen, die unsere Umwelt noch sauberer und lebenswerter machen.